Printmedien

Leerer Bereich. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.

Es geht auch ohne „OUNI“ – Tageblatt

3 Mai 2018

Der verpackungsfreie Bioladen existiert seit 15 Monaten – Anspruch und Wirklichkeit

Die Kunst des Verzichts

Eine geschälte Orange in einer Plastikbox, die kürzlich im Angebot einer US-amerikanischen Supermarktkette stand, ist wahrscheinlich das beste Sinnbild für den heutigen Verpackungsirrsinn. Wer ehrlich zu sich selbst ist, gesteht ein, dass es bei uns nicht sehr viel besser aussieht, sind Bio-Obst und -Gemüse doch stets eingeschweißt in den Regalen vorzufinden.

Mehr als ein Supermarkt

13 Dezember 2016

Ein Supermarkt ohne Verpackungen: Das haben sich sieben Frauen vor rund zwei Jahren zum Ziel genommen und seither an der Realisierung des Ladens „OUNI“ gearbeitet. „OUNI“ heißt dabei jedoch nicht nur ohne, sondern steht auch für „Organic Unpackaged Natural Ingredients“. Ihre Vision ist seit Montag Realität.

OUNI: verpackungsfrei und biologisch | Tageblatt

12 Dezember 2016

Über 30% unseres Abfalls besteht aus Verpackungsmüll. Die Vermeidung von Verpackungen ist der einfachste und auch nachhaltigste Weg, um das Problem dauerhaft aus der Welt zu schaffen. Jeder Bürger kann überflüssige Verpackungen beim Einkauf von Lebensmittel und alltäglichen Produkten vermeiden.

OUNI, jetzt MIT Ladenadresse!

26 September 2016

Am Wochenende teilte Ouni per Kommuniqué mit, dass die Eröffnung des ersten verpackungsfreien Bio-Ladens in Luxemburg bevorsteht. Ab Anfang November wird man dort einkaufen können. Dort, das ist im Bahnhofsviertel, im mittleren Teil der Rue Glesener, wo die Kooperative in die Räumlichkeiten des ehemaligen Restaurants „Mère Nature“ einzieht.

„Ouni“ Verpackung : „Back to the Roots, nur moderner“

1 März 2016

Weg vom anonymen Einkaufszentrum, hin zum lokalen Bioladen – und noch dazu ohne unnötige Verpackungen. Das ist das Konzept von der Kooperative „Ouni“. Im Sommer soll ein solches Geschäft, das das erste seiner Art in Luxemburg sein wird, in der Hauptstadt eröffnen.

Ouni: Another brick out of the wall

7 März 2016

Bioläden haben bei vielen Linken nicht den Ruf, die Welt wirklich zu verändern. Und das nicht nur, weil die Produkte als für die Arbeiterklasse unerschwinglich gelten und das Geschäftsmodell nicht grundsätzlich mit der kapitalistischen Logik bricht.

Lëtzebuerger Journal: Eine Alternative zu Plastikmüll

23 Februar 2016

Der erste verpackungsfreie Bio-Supermarkt steht in Luxemburg vor seiner Eröffnung. Im Sommer 2016 soll die Idee in die Tat umgesetzt werden. Die Projektträger hoffen bereits im Vorfeld auf die Unterstützung aus der Bevölkerung. OUNI heißt nicht nur „ohne“, sondern setzt sich gleichzeitig aus den Anfangsbuchstaben von „Organic Unpackaged Natural Ingredients“ zusammen.

Card

Weniger ist mehr : Bio-Produkte „ Ouni ” Verpackung „ Weniger ist mehr ”, lautet bei einem anderen innovativen Konzept das unternehmerische Prinzip. „ Ouni ”
heißt der Shop, und der Name ist – wohl gemerkt die Verpackungen betreffend – Programm.